Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Prunk

 

Sure 43: Zuchruf

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Ha Mim  
2. und das Geschriebene des Verdeutlichten.  
3. Wahrlich wir haben ihn als Qur'an in arabisch errichtet, auf dass ihr versteht.  
4. Und wahrlich, er ist in einer Mutter des Geschriebenen bei uns Hoch, Allurteilend.  
5. Schlagen wir (etwa) aus das Gedenken von euch nachzusehen, weil ihr ein Volk von Maßlosen gewesen seid?  
6. Und wie viele Propheten haben wir zu den Früheren entsandt.
 
 
7. Und nicht kommt ein Prophet zu ihnen, den sie nicht fortwährend verspottet haben.  
8. Darum vernichteten wir heftigste Ergreifer unter ihnen, und das Beispiel der Früheren ist zuvor ergangen.  
9. Und würdest du sie fragen: Wer hat die Himmel und die Erde erschaffen? sagen sie wahrlich: Der Gewaltige, der Allwissende hat sie erschaffen  
10. Derjenige, der die Erde für euch zu einem Lager errichtet hat; und er hat für euch Wege darin errichtet, auf dass ihr geleitet seid.  
11. Und derjenige, der Wasser von dem Himmel nach Maß herniedersendet, durch das wir eine tote Ortschaft zum Leben erwecken - derart werdet ihr heraustreten lassen.  
12. Und derjenige, der die Partner erschaffen hat, jeden von ihnen, und er hat für euch errichtet das Schiff und Tiere, die ihr besteigt.  
13. dass ihr euch niederlasst auf seine Rücken, der Gnade eures Herrn gedenkt, wenn ihr euch gegen sie niedergelassen habt, und sagt: Lobgepriesen ist derjenige, der uns dies dienstbar gemacht hat, und nicht sind wir hierzu Begleitende gewesen.  
14. Und zu unserem Herrn sind wir wahrlich Rückgewendete.  
15. Und sie haben zu ihm einen Teil von seinen Dienern errichtet. Wahrlich, der Mensch ist Abstreitiger verdeutlichter.  
16. Hat er Töchter  angenommen von dem, was er erschafft, und euch mit den Söhnen erhoben?  
17. Und sobald Einem von ihnen von dem verheißen wurde, was er dem Gnädigen aufgeschlagen hat, hat sein Gesicht Geschwärztes beschattet und er ist beherrscht.  
18. Etwa einer, der in dem Schmuck aufgezogen wird und in dem Streit entgegen Verdeutlichung?  
19. Und sie haben die Engel, diejenigen, die Diener des Gnädigen sind, zu Weiblichem errichtet. Haben sie ihre Erschaffung bezeugt? Ihr Zeugnis wird aufgeschrieben werden, und sie werden gefragt werden.  
20. Und sie haben gesagt: Hätte der Gnädige gewollt, hätten wir ihnen nicht gedient. Nicht ist ihnen hierüber vom Wissen; sie mutmaßen nur.  
21. Oder ließen Wir ihnen etwa Geschriebenes vor ihm zukommen, an dem sie festhalten?  
22. Nein, sie haben gesagt: Wir fanden unsere Väter mit einer Muttergemeinde und wir lassen uns von ihren Abdrücken leiten.  
23. Und ebenso haben wir keinen Warner vor dir in eine Ortschaft entsandt, außer dass gesagt haben üppig Ausgestattete darin: Wir fanden unsere Väter mit einer Muttergemeinde, und wir sind ihrer Abdrücke Angepasste.  
24. Er hat gesagt: Wie? Auch wenn ich bei euch mit einer besseren Führung eintreffe als die, welche ihr eure Väter befolgen saht? Sie haben gesagt: Wir sind Abstreitende dessen, womit ihr entsandt worden seid.  
25. Also vergalten wir es ihnen. Dann siehe, wie der Leugnenden Konsequenz gewesen ist.  
26. Und als gesagt hat Abraham zu seinem Vater und seinem Volk: Ich löse mich von dem los, wem ihr dient  
27. außer demjenigen, der mich veranlagt hat; denn er wird mich rechtleiten.  
28. Und er hat es zu einem verbleibenden Spruch errichtet unter seiner Ferse, auf dass sie zurückkehren.  
29. Nein, aber ich gewährte diesen dort Leben in Fülle und ihren Vätern, bis die Wahrheit und ein verdeutlichter Gesandter bei ihnen eingetroffen ist.  
30. Und als die Wahrheit bei ihnen eingetroffen ist, haben sie gesagt: Das ist Zauberei, und wir sind dessen Abstreitende.  
31. Sie haben gesagt: Warum ist dieser, der Qur'an nicht herabgesandt worden zu einem angesehenen Mann aus den beiden grandiosen Ortschaften?  
32. Sind sie es, die deines Herrn Gnade verteilen? Wir selbst verteilen zwischen ihnen ihren Unterhalt in dem Leben des Diesseits, und wir haben einige von ihnen über andere erhöht in Rangstufen, dass einige andere in Dienstbarkeit nehmen. Und deines Herrn Gnade ist besser als das, was sie versammeln.  
33. Und wäre es nicht, dass alle Menschen zu einer einzigen Muttergemeinde geworden wären, hätten wir denen, die den Gnädigen abstreiten, Dächer aus Silber für ihre Häuser errichtet und Aufstiege, auf denen sie emporsteigen  
34. und Tore für ihre Häuser und Freudenliegen, um darauf zu liegen  
35. und Prunk. Doch all das ist nichts (anderes) als eine Versorgung für das Leben des Diesseits. Und das Jenseits bei deinem Herrn ist den Rechtschaffenen  
36. Und für den, der von dem Gedenken an den Gnädigen abkehrt, bereiten wir einen Satan, dann ist er ihm nahe.  
37. Und wahrlich, sie wenden sie von dem Weg ab, und sie rechnen, sie seien rechtgeleitet  
38. bis zuletzt, wenn ein solcher bei uns eingetroffen ist, hat er gesagt: Oh läge doch zwischen mir und zwischen dir die Entfernung zwischen den beiden Osten und dem Westen! Denn leidvoll ist der Begleiter.  
39. Und euch soll an diesem Tage nichts nützen; denn ihr habt gefrevelt, so dass ihr Teilhaber der Pein seid.  
40. Lässt du dann den Tauben hören oder den Erblindeten rechtleiten oder den, der in einem verdeutlichten Irrtum gewesen ist?  
41. Dann sei es, dass wir mit dir gehen, werden wir sicher uns an ihnen rächen.  
42. Oder wir lassen dich sehen dasjenige, was wir ihnen angedroht haben; denn wir sind über sie Bevollmächtigte.
 
 
43. Also halte denn an dem fest, was dir offenbart worden ist; denn du bist auf einem zielgerichteten Pfad.  
44. Und er ist wahrlich Gedenken für dich und für dein Volk, und ihr werdet gefragt werden.  
45. Und frage den wir entsandt haben unter den vor dir unter unserer Gesandten, die wir errichtet haben. Haben wir unter Ausschluss des Gnädigen Götter errichtet, denen ihr dient?  
46. Und wahrlich, wir haben Moses entsandt mit unseren Zeichen zu Pharao und seinen Vornehmen; Dann hat er gesagt: Ich bin ein Gesandter vom Herrn der Universen.  
47. Als er dann mit unseren Zeichen bei ihnen eingetroffen ist, alsdann haben sie über sie gelacht.  
48. Und wir lassen sie nicht ein Zeichen sehen, das größer als ihre Schwester, und Wir haben sie erfasst mit der Pein, auf dass sie zurückkehren.  
49. Sie haben gesagt: Oh du Zauberer, rufe für uns deinen Herrn, gemäß dem, was er bei dir verpflichtet hat; denn wir werden dann rechtgeleitet sein.  
50. Dann als wir aufgehoben haben die Pein von ihnen, sodann brachen sie ihren Schwur.  
51. Und Pharao ließ unter seinem Volk ausrufen. Er hat gesagt: O mein Volk, gehören mir nicht das Königreich von Ägypten und diese Flüsse, die unter mir strömen? Nehmt ihr denn nicht wahr?  
52. Oder bin ich besser als derjenige, der verächtlich ist und nicht mal beinahe verdeutlichen möchte?  
53. Warum sind ihm dann nicht Armreifen aus Gold angelegt worden oder Engel als Begleitende eingetroffen?  
54. Dann ließ er sein Volk leicht zur Narrheit gelangen, dann haben sie ihm gehorcht. Wahrlich sind sie ein Volk von Frevlern gewesen.  
55. Dann als sie uns ergrämt haben, nahmen wir Vergeltung an ihnen und wir haben sie allesamt ertrinken lassen.  
56. Dann haben wir sie zum Vergangenen und zu einem Beispiel für die Späteren errichtet.  
57. Und würde die Rede vom Sohn der Maria aufgeschlagen, dann wenden sich dein Volk davon ab.  
58. und sie haben gesagt: Sind unsere Götter besser oder er? Sie haben es dir aufgeschlagen aus Widerspruchsgeist. Nein, sie sind aber ein streitsüchtiges Volk.  
59. Wahrlich er ist lediglich Diener, dem wir Gnade erwiesen hatten, und wir haben ihn zu einem Beispiel für Kinder Israels errichtet.  
60. Und wollten wir, würden wir unter euch Engel errichten, auf der Erde um stellzuvertreten.  
61. Und er ist wahrlich Wissen der Stunde. So bezweifelt sie nicht und folgt mir. Dies ist ein zielgerichteter Pfad.  
62. Und lasset euch nicht von dem Satan abwenden. Gewiss, er ist euer verdeutlichter Feind.  
63. Und als Jesus mit den Deutlichen eingetroffen ist, hat er gesagt: Wahrlich, ich bin mit dem Urteilsvermögen bei euch eingetroffen, und um euch einiges dessen zu verdeutlichen, worüber ihr widersprüchlich seid. So seid ehrfürchtig zu Allah und gehorcht mir.  
64. Wahrlich Allah, er ist mein Herr und euer Herr. Dann dient ihm. Das ist ein zielgerichteter Pfad.  
65. Dann sind die Bündnisse widersprüchlich geworden zwischen ihnen, wehe dann denjenigen, die unterdrückt haben vor eines leidvollen Tages Pein.  
66. Sie warten nur darauf, dass die Stunde überraschend zu ihnen kommt, während sie es nicht erahnen.  
67. Die Freunde werden an jenem Tage einige von ihnen Feind anderer sein, außer den Gottesfürchtigen.  
68. Oh meine Diener, nicht Furcht wird euch an diesem Tage bedrücken, und nicht werdet ihr traurig sein.  
69. Diejenigen, die überzeugt sind von unsere Zeichen und Ergebene gewesen sind  
70. Tretet ein in den Garten, ihr und eure Partnerinnen, seid erfreut.  
71. Und es umwandelt sie Schüsseln aus Gold und Becher, und darin wird alles sein, was die Seelen begehren und die Augen sich ergötzen. Und ihr seid Verbleibende darin.  
72. Und dieses ist der Garten, zu dessen Erben ihr berufen wurdet um dessen, was ihr fortwährend handelt.  
73. Darin gibt es für euch viel Obst, von denen ihr esst.  
74. Wahrlich, die Verbrecher sind Verbleibende in Pein von Dschahannam  
75. sie pausiert nicht für sie, und sie werden in ihr Verzweifelte werden.  
76. Und nicht wir haben sie unterdrückt, sondern es waren sie, die Unterdrücker gewesen sind.  
77. Und sie werden rufen: Oh Malik, dass deinen Herr verfügt über uns. Er hat gesagt: Ihr müsst bleiben.  
78. Bereits haben wir bei euch die Wahrheit eintreffen lassen; die meisten von euch sind zu der Wahrheit Verabscheuende.  
79. Haben sie ein Gebot beschlossen? Wahrlich dann haben wir beschlossen.  
80. Oder rechnen sie, dass wir nicht hören ihr Verborgenes und was sie besagen? Doch, und unsere Gesandten bei ihnen schreiben auf.  
81. sag: Hätte der Gnädige einen Nachkommen, so wäre ich Erster, der Dienenden.  
82. Lobgepriesen ist Herr der Himmel und der Erde, Herr des Thrones, der frei ist von all dem, was sie behaupten.  
83. So lass sie schwätzen und sich vergnügen, bis sie ihrem Tag begegnen, der ihnen angedroht wird.  
84. Und er ist derjenige, der Gott in dem Himmel und der Gott auf der Erde ist, und er ist der der Erhabene, der Allurteilende, der Allwissende.  
85. Und Segensvoll ist jener, dessen das Königreich der Himmel und der Erde ist und all das, was zwischen ihnen beiden ist; und bei ihm ruht der Stunde Wissen, und zu ihm werdet ihr zurückkehren gelassen.  
86. Und nicht haben diejenigen, die sie anrufen unter Ausschluss seiner, die Fürsprache, außer dem, der die Wahrheit bezeugt hat, und sie wissen.  
87. Und würdest du sie fragen: Wer hat sie erschaffen? sagen sie wahrlich: Allah. Wie zeitig lassen sie sich denn abwenden!  
88. Und seine sagen: Mein Herr, diese dort sind ein Volk, die nicht überzeugt sind.  
89. Dann sei nachsichtig zu ihnen und sag: Frieden. Dann werden sie wissen.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt