Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Das Eisen

Sure 57: Al-Hadid

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Es lobpreist Allah, was in den Himmeln und auf der Erde ist, und er ist der Gewaltige, der Allurteilende.  
2. Sein ist das Königreich der Himmel und der Erde. Er belebt und lässt sterben, und er ist über jedes etwas mächtig.  
3. Er ist der Erste und der Letzte, der Offenkundige und der Innere, und er ist über jedes etwas Allwissender.  
4. Er ist derjenige, der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschaffen hat, daraufhin hat er den Thron geebnet. Er weiß, was in die Erde eingeht und was aus ihr heraustritt, was von dem Himmel herniederkommt und was zu ihm aufsteigt. Und er ist mit euch, wo immer ihr gewesen seid. Und Allah ist Wahrnehmender dessen, was ihr handelt.  
5. Sein ist das Königreich der Himmel und der Erde; und zu Allah werden alle Gebote zurückkehren gelassen.  
6. Er lässt die Nacht in den Tag und den Tag in die Nacht eintreten; und er ist Allwissender über was im Wesen der Brüste ist.  
7. Seid überzeugt von Allah und seinem Gesandten und spendet von dem, zu dessen Stellvertretenden er euch errichtet hat. Denn diejenigen von euch, die überzeugt sind und spenden, ist großer Lohn.  
8. Was ist euch, dass ihr nicht überzeugt seid von Allah, und der Gesandte euch aufruft, überzeugt zu sein von eurem Herrn; und er hat von euch bereits ein Versagen angenommen, falls ihr fortwährend Überzeugte seid.  
9. Er ist derjenige, der hinabsendet auf seinen Diener deutliche Zeichen, auf dass er euch aus den Finsternissen in das Licht heraustreten lässt. Und wahrlich, Allah ist gegen euch mitleidsvoll, Begnadender.  
10. Was ist euch, dass ihr nicht auf Allahs Weg spendet, obwohl die Erbschaft der Himmel und der Erde Allah gehört? Nicht ebenbürtig unter euch sind jene, die spenden und gekämpft haben vor dem Sieg. Diese stehen grandioseste an Rangstufe als jene, die erst hernach spendeten und gekämpft haben. Und jedem verhieß Allah das Wohlgefälligste. Und Allah ist dessen, was ihr handelt, Kundiger.  
11. Wer ist derjenige, der Allah eine wohlgefällige Darleihe verleiht? Dann vermehrfacht er es ihm, und ihm ist ehrwürdiger Lohn.  
12. Am Tage, an dem du die überzeugten Männer und die überzeugten Frauen siehst, während ihr Licht eifert zwischen ihren Händen und zu ihrer Rechten hervorbricht: Eine Verheißung für euch heute! In Gärten, unter ihnen die Bäche strömen, sie sind Verbleibende darin. Jenes, es ist das Grandiose der Glückseligkeit.  
13. Am Tage, an dem sagen die Heuchler und die Heuchlerinnen zu denjenigen, die überzeugt sind: Wartet auf uns! Wir glühen nach Licht, es ist gesagt worden: Kehrt zurück und sucht Licht. Dann ist zwischen ihnen eine Mauer mit einem Tor darin aufgeschlagen. Ihr Inneres ist darin die Gnade und ihr Offenkundiges vor ihr die Pein.  
14. Sie werden jenen zurufen: Waren wir nicht mit euch? Sie haben gesagt: Doch ihr habt eure Seelen versucht und ihr habt abgewartet und ihr zweifelt, und es hat euch verblendet die eitlen Wünsche, bis Allahs Gebot eingetroffen ist. Und der Verblender hat euch über Allah verblendet.  
15. So wird heute keine Auslösung angenommen weder von euch noch von den denjenigen, die abgestritten haben. Eure Zuflucht ist das Feuer; es ist euer Schutzspender. Und leidvoll ist der Werdegang.  
16. Ist es nicht für diejenigen, die überzeugt sind, an der Zeit, ihre Herzen zu demütigen vor Gedenken Allahs und vor der Wahrheit, die herabkam, und nicht so zu werden wie diejenigen, denen zuvor das Geschriebene zugekommen ist, dann ist der Zeitraum lang für ihn, so dass ihre Herzen verstockt und viele von ihnen zu Frevlern wurden?  
17. Wisset, dass Allah die Erde nach ihrem Tode belebt. Wahrlich, wir haben euch die Zeichen verdeutlicht, auf dass ihr versteht.  
18. Wahrlich, die Spendablen und die Spendablinnen und die Allah eine wohlgefällige Darleihe verliehen haben, es wird ihnen vermehrfacht, und ihnen ist ein ehrwürdiger Lohn.  
19. Und diejenigen, die überzeugt sind von Allah und seinem Gesandten, diese sind die Wahrhaften und die Zeugend bei ihrem Herrn; sie werden ihren Lohn und ihr Licht empfangen. Und diejenigen, die abgestritten und geleugnet haben unsere Zeichen, diese sind Gefährten der Höllenglut.  
20. Wisset, dass wahrlich das Leben des Diesseits nur ein Spiel und ein Zeitvertreib ist und Zier und Geprahle zwischen euch und ein Wettrennen um Vermehrung von Gut und Kindern. Es gleicht dem reichlichen Regen, dessen Pflanzenwuchs den Abstreitern erstaunen lässt. Dann verdorrt er; dann siehst du ihn als Vergilbten; daraufhin ist er zerbrechlich; und im Jenseits ist heftige Pein, aber auch Vergebung von Allah und Zufriedenheit. Und das Leben des Diesseits ist nichts als eine Nutznießung der Verblendung.  
21. geht voran für Vergebung eures Herrn und um einen Garten, dessen Ausgebreitetes wie das Ausgebreitete des Himmels und der Erde ist für diejenigen vorgezählt, die überzeugt sind von Allah und seinem Gesandten. Das ist Allahs Huld; Er lässt sie zukommen, wem er will. Und Allah ist Eigner der Huld des Grandiosen.  
22. Nicht ist eingetroffen unter Betroffenem auf der Erde oder an euch, das nicht in Geschriebenem wäre, bevor wir es loslösen - wahrlich, das ist für Allah ein leichtes -  
23. auf dass ihr nicht darüber betrübt seid, was euch entging, und nicht darüber frohlockt, was er euch zukommen ließ. Und Allah liebt nicht jeden hochrossigen Prahler  
24. Diejenigen, die geizig sind und den Menschen den Geiz gebieten. Und wer da den Rücken wendet - siehe, denn wahrlich Allah, er ist der Bedürfnislose, der Dankpreiswürdige.  
25. Wahrlich, wir haben unsere Gesandten mit der Deutlichen entsandt und sandten mit ihnen das Geschriebene und die Waagewerte herab, auf dass die Menschen stehen mit der Ausgleich. Und wir haben das Eisen herabgesandt, worin heftiges Leid wie auch zu Nutzen für die Menschheit ist, und Allah weiß den, der ihm und seinem Gesandten beistehen in dem Verborgenen. Wahrlich, Allah ist Kräftiger, Gewaltiger.  
26. Und bereits haben wir entsandt Noah und Abraham, und wir haben unter ihrer beiden Sprösslinge das Prophetentum und das Geschriebene errichtet. Einige von ihnen waren auf dem rechten Weg, doch viele von ihnen waren Frevler.  
27. Daraufhin haben wir unsere Gesandten auf ihren Abdrücken folgen lassen; und wir haben Jesus, Sohn der Maria, folgen lassen, und wir ließen ihm das Evangelium zukommen. Und wir haben in Herzen derjenigen, die sie  befolgten, Mitleid und Gnade errichtet. Und das Mönchtum, das sie trachtend nach Zufriedenheit Allahs neueingeführt haben, das haben wir ihnen nicht vorgeschrieben. Und sie haben es nicht behütet mit Wahrheit ihrer Obhut; dann befolgten sie es nicht auf die richtige Art. Dann ließen wir denjenigen unter ihnen, die überzeugt waren waren, ihren Lohn zukommen, und viele unter ihnen sind Frevler.  
28. Oh ihr diejenigen, die überzeugt sind, fürchtet Allah und seid überzeugt von seinen Gesandten! Er wird euch beide Enstsprechungen seiner Gnade zukommen lassen und er errichtet euch ein Licht, worin ihr wandeln werdet, und vergibt euch - und Allah ist Allvergebender, Begnadender,  
29. damit nicht wissen Angehörige des Geschriebenen, dass sie nicht bestimmen etwas von Allahs Huld, und dass die Huld in Allahs Hand ist, auf dass Er sie zukommen lässt, wem er will. Und Allah ist Eigner der Huld, des Grandiosen.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt